top of page
  • eramatare

Zwischenbericht Februar 2024

Obwohl unser Projekt ERAMATARE immer noch jung ist, ist seit der Entschlussfassung im April 2021 viel geschehen. Doch lies selbst:


  • Bau von vier Schulklassen, zwei weitere stehen im Rohbau da (Englischsprachige Primary School)

  • Bau einer Unterkunft für LehrerInnen und Freiwillige

  • Unterricht einer Vorschulklasse (30 SchülerInnen)

  • Unterricht der ersten zwei Schulstufen Primary School (60 SchülerInnen)

  • Anstellung von fünf Lehrer:innen

  • 2022 und 2023 Aufenthalt freiwilliger PädagogInnen bei Eramatare, unter dem Motto "Teach the Teacher". Das Vermitteln alternativer Unterrichtsmethoden wird von unseren ansässigen LehrerInnen sehr positiv aufgenommen (sie kennen nur Frontalunterricht)

  • Weiterführung der Swahili-Vorschulklasse (ca. 90 Kinder), die von Kaira seit 2015 betrieben wird, um die Kinder, deren Muttersprache Maa(sai) ist, auf die Unterrichtssprache Swahili in der (leider völlig überlasteten) öffentlichen Schule vorzubereiten. - Da unsere Schule nur 30 SchülerInnen pro Jahr aufnimmt, ist dieser Swahiliunterricht dringend notwendig

  • Vormittags Porridge-Ausgabe an ALLE SchülerInnen (180 Portionen ab Jänner 2024)

  • Mittags Mais-Bohnen-Eintopf für alle Primary-SchülerInnen (60 Portionen ab Jänner 2024), da sie am Nachmittag Swahiliunterricht haben

  • Während der Regenzeiten Pflanzung von Bäumen am Schulgelände (Schatten- und Obstbäume)

  • Gründung des touristischen Unternehmens Eramatare Experience. Die deutschsprachige Website lautet"ERAMATARE TOURS". Kilimanjarobesteigungen, Safaris, Walking Safaris im Maasailand, Besuch von Kairas Maasaigemeinschaft etc. können gebucht werden, sie kommen dem Projekt zugute.

  • Kauf von zwei Hektar Ackerland in Schulnähe, um einerseits künftig einen Teil der benötigten Nahrungsmittel selbst anbauen zu können, andererseits um zur Professionalisierung im Ackerbau beizutragen (Nachhaltigkeit, Permakultur, Wechselwirtschaft, Gartenbau, Bodenkunde, Bodenverbesserung...) Der gemeinnützige Verein Char2Cool hilft uns bei der Umsetzung, u.a. mit der Bodenverbesserung unter Herstellung von Terra Preta aus abgestorbenem Pflanzenmaterial (Mais, Bohnen), Wassermanagement & Gartenbau.

  • 171m tiefe Brunnenbohrung 2022 (leider erfolglos, da die Wasserqualität und -quantität den Anforderungen nicht entspricht), daher seit April 2023...

  • Zusammenarbeit mit den "Ingenieur:innen ohne Grenzen Österreich/Tirol" zur Legung einer Wasserleitung (Kostenpunkt ca. € 185.000,-) von der 9 km entfernten Wasserfassung. Die Erkundungstour dreier Ingenieur:innen ist im Februar 2024 erfolgt.





Nächste Schritte (2024):

  • Vollendung der nächsten zwei Klassen (Türen, Fenster, Verputz und Innenausbau)

  • Planung und Bau eines Bürogebäudes (Direktion, Sekretariat, Lehrerraum, Materialraum, Bibliothek, Krankenraum...)

Fernere Ziele:


  • Planung und Bau von Touristenunterkünften (Lehmbau)

  • Bau von weiteren Klassen (= Fertigstellung Primary School bis Ende 2026)

  • Bau einer zweiten Lehrerunterkunft

Die laufenden Kosten steigen mit jeder neuen Klasse, außerdem benötigen wir Kapital, um den Bau voranzutreiben. In diesem Sinne: gib uns die Chance, deine Spende in Freude und Sinn zu verwandeln!


Eramatare, Hilfsorganisation für Familien in Tansania

IBAN: AT85 2050 3033 0276 7037

BIC: SPIHAT22

251 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Moving for Maasai

Comments


bottom of page